Traveling Munchkins

Traveling? – That's obvious. Why Munchkins? – Why not? ;)


Leave a comment

Panem et Circenses: International Tabletop Day 2015

Am 11. April 2015 war International Tabletop Day (ITTD)!*

Und wer es noch nicht weiß: Wir lieben Spiele! Alle möglichen, so auch Karten- und Brettspiele. Ich bin mit Schach und Skat aufgewachsen, weswegen ich auch schon rechnen konnte, bevor ich in die Schule kam, und Franzi… nun Franzi kannte auf jeden Fall “Mensch ärgere dich nicht”.

Spieleabende waren in Berlin immer sehr lustig, als wir oft mit Niklas, Moritz & Katja, Manu, Lukas, Domi, Sunna, David, Cindy und vielen anderen Werewölfe, Bohnanza und sonstwas gespielt haben.

Berliner Werwölfe

Diese schöne Tradition wollten wir auch gern hier am anderen Ende der Welt weiterführen, aber man muss eben auch die richtigen Leute dafür haben. Und mit all den hippen Surfern, Yogis, Freeclimbern usw. stehen Brettspiele eben nicht an vorderster Stelle… Beim Frisbee haben wir zum Glück zwei Freude gefunden, Stu & Sarah (2. vl und 4.vl) , mit den wir mal mehr, mal weniger regelmässig einen Spielenachmittag/-abend machen.

DSC07152

Aber man muss sich die Leute eben einfach erziehen! Genauso, wie mittlerweile bekannt ist, dass Bier in unserem Haushalt eher Potio non grata ist, und alle langsam anfangen, Rum, Sekt und Wein mitzubringen (halbtrocken treibe ich gerade allen auch aus), so versuchen wir eben, unsere Freunde hier an Spiele heranzuführen.

Zurück zum ITTD: Die beiden letzten Male hatten wir leider keinen festen Wohnsitz, aber dieses Jahr haben wir eine kleine Runde bei uns organisiert. Wobei wir nicht so sicher waren, ob bzw. wie groß das Interesse dafür ist und überhaupt jemand kommt, also haben wir erstmal Sarah & Stu gefragt, damit wir mindestens zu viert gewesen wären…

Und natürlich heisst es Brot und Spiele, also haben wir Sangria angesetzt und ein paar Snacks vorbereitet. Franzi schiesst bei sowas ja gern etwas über das Ziel hinaus, wobei ich mit meinem 12l Sangria mich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen darf.

DSC09423

Wir hatten eine Menge Spiele in petto: Carrom (das große Holzbrett), Takenoko, Pandemic, Dixit, Munchkin, Werewölfe, Lemming Mafia, Star Fluxx, Zombie Fluxx, Das verrückte Labyrinth (Spongebob Edition).

Spiele

Kurz vor dem ITTD hatte ich noch “Cards against Humanity” bestellt. Was sich als äusserst gut (und später extrem lustig) herausstellte, denn es kamen so viele Leute, dass wir nur “Werwölfe” und “Cards against Humanity” gespielt haben. Dies waren die einzigen beiden Spiele, bei denen soviele Personen gleichzeitig mitmachen konnten. Was natürlich fantastisch war – Ziel erreicht, tolle Party! Ich habe dann auch 2 Tage gebraucht, um mich wieder auszukurieren…

DSC09432

* International Tabletop Day kommt grob übersetzt wohl Internationalem Brettspieltag gleich. Dieses Ereignis findet mittlerweile zum dritten Mal statt, und es zelebriert Spiele. Rund um den Globus treffen sich Leute, um den ganzen Tag Brett- und Kartenspiele zu spielen, entweder in Game Shops (in Deutschland müsste man sich wohl eher in die Spielwarenabteilung eines der größeren Kaufhäuser setzen) oder daheim. 


Leave a comment

Frisbee Friday

Keine Ahnung, wer sich irgendwann gedacht hat ‘Ultimate Frisbee’ wäre eine geniale Idee.

Man rennt eine gefühlte Ewigkeit im Sand hin und her, mit dem Ziel die Frisbee von einer Seite des Strandes zur anderen zu schießen, ohne sie dabei (wie in meinem Falle zu 95%) fallen zu lassen, weggetackelt zu werden und volle Kanne mit dem Gesicht voraus im Sand zu landen oder vor Erschöpfung einfach  zusammen zu brechen. Hat man es doch irgendwie geschafft, wechselt man einfach die Seiten und der ganze Spaß geht von vorn los. Es geht nicht mal um Punkte!!!

Ganz ehrlich, wenn ich in der übelsten Hitze eineinhalb Stunden am Strand hin und her aste, dann will ich wenigstens die theoretische Chance haben zu gewinnen!

DSC09531

Nach umserem ersten Frisbeespiel konnten wir uns drei Tage nicht mehr bewegen. Ich glaube, ich bin das letzte mal in der 10. Klasse so viel gerannt…