Traveling Munchkins

Traveling? – That's obvious. Why Munchkins? – Why not? ;)


Leave a comment

These fish are HUGE

Uns war es schon ein bisschen mulmig, als auf einmal neben unserem Boot ein grauer Riese auftauchte und ein 10m Walhai an uns vorbei zog. Prinzipiell sind die Tiere Pflenzenfresser, aber das riesen Maul und nicht zuletzt der Name lassen einen schon kurz innhalten und überlegen was passiert, wenn erdoch auf einmal Appetit auf köstliche Taucher bekommt und einen mit einem großen Haps einfach alla Jonas verschlingt.

Einmal im Wasser kommt man allerdings gar nicht dazu über irgendwas nachzudenken, es ist einfach zu unwirklich dass die Riesen ohne sich auch nur im geringsten stören zu lassen einfach an einem vorbei gleiten. Ich bin ja schon beim Anblick eines kleinen Nemo Fischchens begeistert, aber das war einfach phänomenal!

Wenn man sich gerade daran gewöhnt hat und entspannt mit den Tieren durch Wasser gleitet, taucht auf einmal aus den Tiefen ein 4m Mantarochen auf und schwebt mit sanftem Flügelschlag an einem vorbei… GIGANTISCH!

image

image


Leave a comment

Mowgli meets Indiana Jones

Wenn man schon im reich der Maya ist, kann man sich den Ruinen in Palenque nur schwer entziehen. Das Pendant zu Machu Picchu liegt allerding nicht am Strand, sondern landeinwärts, 12 holprige Busstunden vom Meer entfernt. Aber die schrecich lange Anreise lohnt sich definitiv (obwohl mein Rücken sicher anderer Meinung ist), die Ruinen liegen mitten im Dschungel und man möchte am liebsten in die Vergangenheit schauen als hier eine der mächtigsten Kulturen ihrer Zeit regiert hat.

image


Leave a comment

Best ruins EVER

Ruinen direkt am Strand, was will man mehr? Ich muss sagen, die Maya wussten schon was sie machen, als sie ihre Tempel errichteten. Es hat schon etwas, wenn man durch die Ruinen streift in der sicheren Gewissheit, dass man wenig später einfach ins türkisfarbene Wasser springen und es sich mit einer Kokusnuss in der Hand am schneeweißen Strand gemütlich machen kann…

image

image